Schleifpaste Rubin

Fahrrad-Technik, Fahrrad-Restauration, Fahrrad-Pflege,...

Schleifpaste Rubin

Beitragvon florenzo » Dienstag 14. Juli 2009, 19:30

Heut wollte ich Gepäckträger ud Kotbleche von meinem Junior Auto-Mini auf Vordermann bringen. Voll motiviert zum Baumarkt und Chrompolitur gekauft, nach Anleitung aufgetragen und wie wild poliert - Unterschied gleich Null :roll:

Also nach der guten alten Schleifpaste Rubin gesucht mit der ich schon den Lack meiner Vespa bearbeitet habe. Mit einem Fetzen aufgetragen und poliert - was soll ich sagen, geht schnell und sehr gut. Schneller Glanz, kleine Roststellen verschwinden und große kann man so weit aufpolieren das der Rost weg ist und "nur" noch die unebene Oberfläche von der Oxidation übrig bleibt.

Dann noch mit der normalen Chrompolitur drüber und die Teile glänzen (fast) wie neu.

Hier ein Vorher-Nachher Foto:
Dateianhänge
schleifpaste-rubin.jpg
Schleifpaste Rubin
Lieber verbrennen als erfrieren!!
Benutzeravatar
florenzo
Administrator
 
Beiträge: 245
Bilder: 562
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2009, 09:34
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Re: Schleifpaste Rubin

Beitragvon vintagetech23 » Dienstag 14. Juli 2009, 21:55

sehr schön ;-) hab jetzt drei wochen urlaub.... schleifen schleifen schleifen ;-)

lg j
vintagetech23
 
Beiträge: 40
Bilder: 60
Registriert: Sonntag 12. Juli 2009, 17:50

Re: Schleifpaste Rubin

Beitragvon steirerman77 » Montag 27. Juli 2009, 13:03

Wo bekommt man diese Rubin Schleifpaste ?

Raymond
Puch Rules
Benutzeravatar
steirerman77
 
Beiträge: 30
Bilder: 98
Registriert: Sonntag 12. Juli 2009, 19:24
Wohnort: Weiz

Re: Schleifpaste Rubin

Beitragvon florenzo » Montag 27. Juli 2009, 13:11

Hm, gute Frage. Hab meine schon eine Ewigkeit. Glaub die hatte der TipTop Stahlgruber
Lieber verbrennen als erfrieren!!
Benutzeravatar
florenzo
Administrator
 
Beiträge: 245
Bilder: 562
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2009, 09:34
Wohnort: Feldkirchen bei Graz

Re: Schleifpaste Rubin

Beitragvon NutzSportRadler » Mittwoch 2. September 2009, 19:54

Hallo,
hab vor gut 2 Wochen einen KTM Strada Rahmen in Leoben bei einem Radlmechaniker abgeholt. Die z.T. angerostete Gabel hat er testweise mit 'Brillo', so einem ganz feinen Stahlwaschl inkl Putzmittel für Edelstahlkochtpfe poliert. Geht besser als diese neumodernen Chromputzmittelchen (wahrscheinlich Zahnpasta mit Männergeschmack).


Hallo florenzo,
ich sehe kein 'nachher'-Foto. ;)
Im Ernst, ist das ein Aluschutzblech? Sowas habe ich nie dauerhaft blank&glänzend bekommen, weil sich gleich wieder eine Oxidschricht drauf bildet. Bei manchen Stücken habe ich das Ergebnis mit Klarlack konserviert.

lg
»Horst
Benutzeravatar
NutzSportRadler
 
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 2. September 2009, 17:18
Wohnort: Graz

Re: Schleifpaste Rubin

Beitragvon paradeiser » Mittwoch 9. September 2009, 18:16

steirerman77 hat geschrieben:Wo bekommt man diese Rubin Schleifpaste ?


bei ebay

es steht aber dabei, dass das für Lacke ist und sehr grob schleift.
paradeiser
 
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 9. September 2009, 17:57

Re: Schleifpaste Rubin

Beitragvon DuRegZ » Dienstag 14. August 2012, 15:41

Ich werd heut mal die Schutzbleche bzw den Lenker angehn zu polieren!
Ich versuchs mal mit Sidol...
Kann ich damit auch den Rahmen polieren?
Singlespeed is the thing i need!
DuRegZ
 
Beiträge: 6
Bilder: 0
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 16:02


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron